Soziale Verantwortung weltweit

BSCI

Wir begrüßen den Verhaltenskodex der „Business Social Compliance Initiative“ (BSCI). Die Business Social Compliance Initiative ist eine führende wirtschaftsgetriebene Initiative für Unternehmen, die sich zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Fabriken und landwirtschaftlichen Betrieben in der ganzen Welt verpflichtet haben. Diese vereint mehr als 1 000 Unternehmen rund um ein entwicklungsorientiertes System, das auf alle Sektoren und Beschaffungsmärkte anwendbar ist.

Wir sind seit 2012 Mitglied des BSCI und prüfen vor allem unsere Lieferanten in den so genannten „kritischen Ländern“. Dies tun wir gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern direkt vor Ort aber auch mit Hilfe unabhängiger Auditoren. Es ist uns klar dabei, dass es noch in vielen Fällen Verhältnisse gibt, die nicht vollständig im Einklang mit dem BSCI-Codex stehen. Es wäre naiv zu glauben, dass dies über ein solches System in kürzester Zeit geändert werden kann. Im Einklang mit dem Vorgehen der BSCI verfolgen wir einen schrittweisen, aber konsequenten Entwicklungsprozess, der langfristig die vollständige Umsetzung des Kodex zum Ziel hat. Wir sichern damit die moralische aber auch wirtschaftliche Nachhaltigkeit unseres Geschäfts.

Unser „BSCI-Team“ setzt sich aus Geschäftsführern und leitenden Mitarbeitern der Henry Lamotte Gruppe zusammen und tagt regelmäßig. Die Umsetzung erfolgt über die Einkaufsverantwortlichen und ist ein integraler Bestandteil unseres Lieferantenauswahl- und Lieferantenbewertungs-Prozesses.

Dolphin Safe

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) setzt seit Anfang der 90er-Jahre das internationale Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch (SAFE) des amerikanischen Earth Island Institute (EII) in Deutschland um. Mit SAFE ausgezeichneter Thunfisch wurde nicht mit Treibnetzen oder durch das Setzen von Netzen um Delfinschulen gefangen.

MSC

Die verantwortungsvolle Bewirtschaftung unserer Weltmeere liegt uns am Herzen. Durch unsere MSC-Zertifizierung tragen wir unseren Teil dazu bei, die Gesundheit des Lebensraumes Meer auch für zukünftige Generationen zu erhalten. Der MSC (Marine Stewardship Council) – eine unabhängige Non-Profit-Organisation - wurde 1997 ins Leben gerufen, um das Problem der weltweiten Überfischung zu lösen und konnte seitdem bereits große Erfolge erzielen. Ziel ist eine nachhaltige Fischerei für intakte Fischbestände, die Reduzierung von Beifang und mehr Schutzgebiete.

Durch die Zertifizierung der gesamten Lieferkette wird gewährleistet, dass Fisch mit dem MSC-Siegel weltweit lückenlos bis zu jener Fischerei zurückverfolgt werden kann.